Auf der folgenden Seite findet Ihr wie gewohnt Aktuelles und Interessantes zum Thema Wein. Gerne möchten wir Euch mit ausgewählten Fotos Eindrücke aus unserem Weingut zukommen lassen und wünschen viel Spaß beim Lesen.

Klimatisch war bereits der Start in das Jahr 2016 etwas ungewöhnlich, da aufgrund der milden Temperaturen im Dezember bereits kurz nach dem Jahreswechsel die ersten Blüten an Mandelbäumen und Schneeglöckchen zu sehen waren. Bedingt durch kühleres Wetter im Februar und März wurde dieser Vorsprung etwas gebremst und für die meisten Pflanzen begann die Vegetation erst vor wenigen Wochen. Auch unsere Weinberge schimmern mittlerweile in einem leichten Grün und erwachen nach der langen Winterpause.

In den nächsten Tagen bepflanzen wir auch unsere Junganlagen mit neuen Reben. Durch diese seltene aber regelmäßige „Verjüngungskur“ stellen wir sicher, dass der Durchschnitt unserer Weinberge im besten Alter bleibt. Diese Prozedur findet ungefähr alle 30 bis 40 Jahre statt. Vergleicht man diesen langen Lebenszyklus mit dem Arbeitsleben eines Winzers so wird deutlich, dass hier mit großer Sorgfalt geplant und natürlich auch gepflanzt werden muss. Für ein gutes Wachstum der jungen Reben ist die Bodengesundheit ebenso wichtig wie der richtige Pflanzzeitpunkt. Durch genügend Niederschläge soll der sogenannte Bodenschluss erlangt werden, damit die Wurzeln der Reben Wasser und wichtige Mineralien aus dem Boden aufnehmen können. Da jedoch insbesondere im Früh- und Hochsommer ausreichender Regen ausbleibt, müssen wir die jungen Pflanzen regelmäßig mit dem wichtigen Lebenselixier versorgen. Nach sorgsamer Pflege und viel Handarbeit ist es frühestens nach drei Vegetationsperioden möglich, den „Jungfernertrag” zu ernten. Erst dann haben die Reben genug Kraft und Vitalität, um ihre ersten Früchte zu tragen, die wir zu unseren Weinen ausbauen können.

Ein Höhepunkt in diesem Jahr war der 23. Februar, an dem die kleine Frieda Elma das Licht der Welt erblickt hat. 

Ein Höhepunkt in diesem Jahr war der 23. Februar, an dem die kleine Frieda Elma das Licht der Welt erblickt hat. 

Auch im Weinkeller hat sich während des Winters viel getan. So wurden die Weißweine des Jahrgangs 2015, die in den letzten Monaten zusammen mit der eigenen Hefe im Weinkeller gereift sind, von dieser getrennt und vor einigen Tagen ein großer Teil davon in Flaschen abgefüllt. Die Meisten unserer Rotweine dürfen noch etwas länger heranreifen, bevor sie ihren Weg ins Weinglas finden. Der neue Jahrgang hat sich, wie erwartet, prächtig entwickelt. Obwohl der Witterungsverlauf der Vegetationsperiode 2015 überdurchschnittlich warm und trocken war, sind bei uns Weine mit einem kühlen Charakter, mit einer angenehm präsenten Säure und einer klaren Sortentypizität entstanden. Besonders unseren 2015er Sauvignon Blanc und unseren 2015er Silvaner von der Ilbesheimer Kalmit möchten wir Euch als unsere Favoriten für den Sommer empfehlen.

Über einen Besuch bei uns im Weingut würden wir sehr freuen! Ihr habt hier die Möglichkeit unser komplettes Sortiment näher kennenzulernen und den Wein direkt mitzunehmen.

Herzliche Grüße
Euer Weingut Erich Braun & Söhne